guteSeelen@Home   

 



 SUCHE:
 

Besucherzähler



» Chinchillas

Chinchillas...


...geben bei richtiger Haltung und Pflege sehr interessante Heimtiere ab!

Allerdings sollte man sich einiger Dinge bewusst sein!

Chinchillas sind mit ihrem "süßen und wuscheligen" Aussehen leider dazu verdammt als niedliche Kuscheltiere abgestempelt zu werden!

Dabei sind diese Tiere oftmals gar nicht daran interessiert permanent auf den Arm genommen oder gestreichelt zu werden!

Ganz im Gegenteil! Diese Tiere können zwar sehr zutraulich werden, mögen aber größtenteils nicht zu oft angefasst zu werden!

Zudem sind sie vorwiegend dämmerungs-und nachtaktiv.

Diese Dinge machen sie also nur bedingt für Kinder geeignet!

Es sind wundervolle Tiere zum beobachten und beschäftigen!

Wenn man diesen Tieren also ihr "Tiersein" gönnt und sie artgerecht hält geben sie wundervolle und dankbare Mitbewohner ab!

***Steckbrief:

Ordnung: Rodentia, Nagetiere

Familie: Chinchillidae, Hasenmäuse

Arten:   Kurzschwanzchinchilla- Chinchilla brevicaudata

(sehr wenige leben noch in freier Wildbahn)

Langschwanzchinchilla-Chinchilla lanigera

(unsere Heimtiere)

Körperlänge: beträgt ca. 22cm.

Schwanzlänge:zwischen 10 und 20 cm. Damit balancieren die Tiere und halten das Gleichgewicht. Er sieht ähnlich aus wie der Schwanz eines Eichhörnchens

Ohren: Die Ohren sind nicht behaart und können in alle Himmelrichtungen gedreht werden. Mit ihn regulieren die Tiere die Körpertemperatur, sie schwitzen nicht.

Gewicht: Ausgewachsene Tiere wiegen zwischen 400g und 1000g. Zuchttiere sollten ca. 600g wiegen.


Chinchillas gibt es dank den vielseitigen Zuchtbemühungen mittlerweile in den unterschiedlichsten Farbvarianten!
Sie alle aufzuzählen würde jedoch zu viel Platz einnehmen.
Ich denke egal welche Farbform man am liebsten hat stellt sich in den Hintergrund wenn man die unterschiedlichen Characktäre dieser Tiere kennen lernt!

****(!)Achtung, Wissenswertes:

-Chinchillas sind trotz ihres putzigen Aussehens nicht für Kinder geeignet!

Es sind keine Streicheltiere!

-Chinchillas lernen nicht wie Beispielsweise Hunde! Sie können  zwar recht zahm werden, lassen sich jedoch nicht erziehen!

-Chinchillas lassen sich nicht mit anderen Haustieren in einem Käfig vergesellschaften! (ist absolut gegen die Natur und lässt sich nicht empfehlen!)

-Chinchillas sind dämmerungs-und nachtaktiv, tagsüber müssen sie daher lärmgeschützt untergebracht werden!

-Chinchillas sind mit 4 bis 5 Monaten geschlechtsreif, die Tragzeit beträgt 110 bis 115 Tage.

-die Weibchen können bis drei mal im Jahr ein bis vier Junge werfen.

***Der Käfig:

Chinchilla reagieren sehr empfindlich auf Zugluft, zu hohe Temperaturen und - weil sie ursprünglich aus kühlen Bergregionen stammen - auf zu hohe Luftfeuchtigkeit!

*Den Käfig darum immer geschützt vor Zugluft aufstellen!*

Chinchilla sind sehr kletter- und springfreudig, darum ist als Käfig am Besten eine Zimmervoliere für z.B. Vögel oder ein Eigenbau geeignet!

Mindestmaße sind hier:

1,00m hoch x 0,80m breit x 0,50m tief. (je größer, desto besser!)

Da Chinchilla Nagetiere sind, sollte der Käfig nagersicher sein!

In den Käfig gehören:

-ein Schlafhaus

-Versteckmöglichkeiten

-Sitzbretter in unterschiedlichen Höhen

-Kletter- und Knabberäste

-ev. eine Heuraufe

-standfeste Futternäpfe

-eine Trinkflasche

-ein Sandbad